A Travellerspoint blog

Approaching Melbourne (Side Trip To Philip Island included)

Phillip Island - Melbourne, all in Victoria, AUSTRALIA

semi-overcast 20 °C
View Map: No U turn on NoUturners's travel map.

Auf Phillip Island sind wir mittags angekommen. Unser erstes Ziel war der Oswin Robertson Walk mitten auf der Insel. Die ganze Insel ist ja sehr touristisch, aber in diesem Waldstueck haben wir kaum jemanden angetroffen. Warum? Gluecklicherweise sind typische Touristen sehr berechenbar, in diesem Fall laufen sie alle ins Koala Conservation Center oder zur Pinguin Parade am westlichen Ende der Insel. Alles gegen Bezahlung versteht sich. Gut fuer uns, so konnten wir am eben erwaehnten Oswin Robertson Walk Koalas in freier Wildbahn beobachten. Gratis natuerlich. Und ungestoert. Entzueckende Tiere!

CIMG0721.jpg
CIMG0743.jpg
CIMG0745.jpg

CIMG0755.jpg
CIMG0723.jpg

Aber auch viele andere Tiere haben wir gesehen. Das folgende kennt ihr sicher:

CIMG0750.jpg

Aber auch lokales Getier war anwesend. Ein Possum...

CIMG0764.jpg

... und ein Wallaby...

CIMG0773.jpg

... und verschiedene Voegel:

CIMG0786.jpg
CIMG0789.jpg
CIMG0801.jpg

Die bereis oben angesprochene Pinguin Parade ist eine kommerzielle Veranstaltung erster Guete. Wie im Theater sitzen alle auf der Tribuene und warten, bis die Pinuine abends aus dem Wasser zu ihren Schlafplaetzen kommen. Und dafuer zahlt man auch noch 20 Dollar. Wir haben uns das nicht mehr gegeben und darauf gehofft, Pinguine an einem anderen Ort in aller Ruhe zu Gesicht zu bekommen. Wenn nicht hier in Australien, dann wohl sicher irgendwo in Suedmaerika.

Wir waren derweil am Strand spazieren und haben den Abend eben so genossen:

CIMG0794.jpg
CIMG0799.jpg

Und dann haben wir doch noch einen Pinguin gesehen:

CIMG0788.jpg

Erst ab 18 Jahren geeignet - toter Seehund:

CIMG0790.jpg

Ach ja, haben wir schon erwaehnt, dass Australien ein sehr trockener Kontinent ist? Warnung vor tiefem Wasser obwohls nur so staubt...

CIMG0769.jpg

Nachdem wir Phillip Island abends verlassen hatten, sind wir beinahe bis Mitternacht auf der Suche nach einer Unterkunft gewesen. Aber leider keine Rest Area weit und breit. Also sind wir, bereits kurz vor Melbourne und Mitternacht, im Police Paddock Reserve gelandet, eine Art winziger Nature Park. Aber ein reines Tagesausflugsziel, denn der Schranken war herunten. Also haben wir uns vor eben diesen geparkt. Als kurz vor dem Schlafengehen zwei laut brummende, dicke, fette und laute Monstergelaendewagen (Calle, das waren echt geile Dinger, noch dazu mattschwarz) mit der Aufschrift "Patrol" angefahren kamen - so hoch, dass man zum Einsteigen beinahe eine Leiter benoetigte - haben wir gedacht, jetzt geht's uns an den Kragen. Aber die Patrol-Jungs (wer auch immer diese genau waren) sind nur kurz stehen geblieben und wieder abgerauscht. Keine 30 Minuten spaeter - Margit schlief schon, ich jedoch war noch etwas besorgt, was die Nacht bringen wuerde - kam der naechste dicke Schlitten. Weiss mit blauen Kaestchen und der dicken Aufschrift "Police" (also nun die offiziellen Bullen). Na fein, also dafuer jetzt, dachte ich. Aber nix da. Die Jungs haben kurz halt gemacht, einmal in die Runde geschaut und sind abgehaut.

Morgens wurden wir von Joggern geweckt, die hier wohl ihre Sonntagsmorgenlaeufe durchfuehren. Ich hab mich angezogen und bin am Schranken vorbei auf die grosse Spielwiese spaziert. Und siehe da - zwei Kaenguruhs gratsen friedlich auf der verlassenen Wiese. Also bin ich ihnen hinterher, sie waren aber ganz ueberraschenderweise schneller als ich. Ich bin zurück zum Auto geeilt, habe mir die Kamera geschnappt, Margit schnarchenderweise zurückgelassen (was fuer ein Gemuet - beneidenswert!) und habe einen der zahlreich angebotenen Walks gemacht. Es war erst 6.30 Uhr morgens! Dabei habe ich nochmals die beiden Kaenguruhs sowie zahlreiche Papageien und viele andere Voegel sowie ein Possum beobachtet. In der Daemmerung sind diese Tiere ganz besonders aktiv! Ein traumhaft schoener Spaziergang.

Die Fotos sind nicht besonders gelungen, aber lasst ruhig ein wenig eure Fantasie spielen, wie ich als Moechtegernforscher fruehmorgens durch den Park schleiche und immer etwas zu spaet dran bin am Ausloeser:

Gruene Papageien:

CIMG0804.jpg

Rebhuhntaubendings?

CIMG0806.jpg

Nicht Gorillas sondern Kaenguruhs im (Morgen)nebel:

CIMG0808.jpg

Das Possum, das schnelle Viech:

CIMG0809.jpg

Danach habe ich Margit aufgeweckt und wir haben uns die restlichen Kilometer nach Melbourne aufgemacht. Der reservierte Campingplatz war bald gefunden. Nach langer, langer Zeit wieder einmal eine Dusche und ein bisschen ueberdurchschnittlicher Hygieneansatz haben gut getan. Die Katzenwaesche aus dem Eimer hatte somit fuer die folgenden drei Naechte eine Pause. Die naechsten zwei Monate werden ohnehin wieder "urspruenglich" genug.

Gleich am Sonntag sind wir in den Melbourne Park aufgebrochen, da wo das Australian Open Tennisturnier stattfindet, das erste Grand Slam Turnier des Jahres. Bevor das offizielle Turnier am Montag losging, ist es am Sonntag mit einem Charityevent fuer die Haiti-Opfer gestartet. Leider war die Show-Veranstaltung mit Roger Federer, Rafael Nadal, Novak Djokovic, den Williams-Schwestern, Kim Clisters und vielen mehr schon ausverkauft, aber wir konnten aufs Gelaende und das Event auf einer grossen Videowall mitansehen.

CIMG0810.jpg

Am Montag und Dienstag waren wir schliesslich richtig live dabei in der Rod Laver Arena. Es spielten Rafael Nadal, Jürgen Melzer und auch "Crazy Dani" Koellerer. Den Auftritt von Roger Federer am Dienstag haetten wir beinahe verpasst. Aber wir hatten Glueck, viel Glueck. Die Geschichte im naechsten Bericht wird daher vom Wunder vom Melbourne Park erzaehlen. Bleibt dran!

CIMG0819.jpg

< Previous Story | Table Of Content | Next Story >

Posted by NoUturners 00:56 Archived in Australia Tagged automotive

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

Liebe Margit, lieber Christian!
Bin ja nicht so "auf-du-und-du" mi dem bloggen...kann ich euch eigentlich ne mail auch schicken? naja, wie auch immer- ein riesen dankeschön dafür, dass ihr euch so viel mühe gebt, soviele wahnsinnig aufrgegende geschichten (polizei mitten in der nacht, knurren bei klogehen usw) zu erleben- es macht riesen spaß und freude per bild&text dabei zu sein- ich hoffe, ihr bringt das mal per buch raus oder so- das talent dazu habts ihr! es muss traumhaft schön sein, beim morgennebel, völlig allein, durch die pampa zu spazieren! das schläfchen von der margit kann ich aber auch gut verstehen! ich freu mich so mit euch, dass alles so gut klappt und warte gespannt auf eure nächsten abenteuer! auch eure karte hat uns in erinnerungen schwelgen lassen! weiter so!! vera&hannes

by vera

nach der aufregenden nacht viel spass beim ausralian open...! so frisch geduscht und gewaschen - muss ein belebendes gefühl sein, oder?! baci

by sorellina

juhuhhhh!! post aus australien!mein brief ist zurück, mit einem echten känguruh drauf... und drinnen noch viele mehr!! der lacky ist sozusagen der kuschelhase felix der briefe aus der welt verschickt! Danke an onkel lacky aus kentucky & margit!

by luca & family

ja sehr geil, und einen echten riss in der scheibe vom off road fahren habt ihr auch schon, respekt!habt ihr eigentlich schon die farbe gekauft? wegen matt schwarz und so. gruss calle

by calle

hallo weltreisende,
endlich beim australian open - für christian geht ein wunschtraum in erfüllung seit deiner frühen jugend (also schon ganz schön lange her?). wenn wir das schreiben, ist federer schon wieder im finale.
ernst + elisabeth

by lackyerni

Vera, ich weiss nicht ob du eine E-Mail schicken kannst. Probiers einfach mal. ;-)
Lieber Luca, das war auch ein richtiges Abenteuer, den Brief an dich zu schicken. Hat uns sehr viel Spass gemacht.
Calle, das Auto wird quasi in mattschwarz "gefahren" - das ist eine Frage der Philosophie und nicht der Farbe.
Ja, nun nun hat der Federer tatsaechlich gewonnen. Tolles Erlebnis im Melbourne Park, tolles Finale im Pub.

by NoUturners

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint