A Travellerspoint blog

The Australian Open (And The Miracle Of Melbourne Park)

Melbourne, Victoria, AUSTRALIA

semi-overcast 21 °C
View Map: No U turn on NoUturners's travel map.

Die meiste Zeit in Melbourne haben wir, wie bereits am Ende unseres letzten Berichts angekuendigt, im Melbourne Park verbracht. Es war fuer uns ein ganz besonders tolles Erlebnis, wenn auch das Wetter nicht immer mitgespielt hat. Schlussendlich gab es fuer uns beide doch ein fantastisches Happy End! Aber alles der Reihe nach. Am Montag waren wir gegen 17 Uhr am Gelaende. Ab diesem Zeitpunkt waren unsere Night Session Tickets gueltig.

CIMG0857.jpg
CIMG0858.jpg
CIMG0860.jpg
CIMG0862.jpg
CIMG0874.jpg
(Das Bespannungsservice arbeitet auf Hochtouren)

Wir nehmen es vorweg: Das Wetter war leider schlecht, viele Spiele auf den Aussenplaetzen mussten fuer den laufenden Tag abgesagt werden. Doch bevor es zu regnen begann, hatten wir Zeit, uns noch auf dem Gelaende herumzutreiben und zum Beispiel Stefan Koubek erste Reihe fussfrei beim Training zuzusehen (das hat ihm wohl Glueck gebracht, er kam bis in Runde drei). Oder auch auf Show Court 2 kurz vorm einsetzenden Regen Cilic gegen Santoro bewundern:

CIMG0865.jpg
CIMG0867.jpg

Danachn begann es zu schuetten und alle fluechteten vor dem Regen ins Foyer der Rod Laver Arena. Es war rammelvoll:

CIMG0876.jpg

Die Rod Laver Arena, das Hauptstadion, war jedoch gluecklicherweise mit einem schliessbaren Dach versehen. Daher konnten wir die Abendpartie von Rafael Nadal gegen den unbekannten Australier Luscak sehen. Da es kurz vor Matchbeginn eine kurze Regenpause gab, setzte sich bei den Verantwortlichen naiver Optimismus durch und das Dach wurde wieder geoeffnet. Allerdings setzte umgehend wieder Regen ein. Also wurde das Dach wider geschlossen und die Ballkids haben den Boden aufgewischt. Da haben die Organisatoren keine gute Hand bewiesen.

CIMG0890.jpg
CIMG0893.jpg
CIMG0894.jpg

By the way, Nadal hat schliesslich klar gewonnen:

CIMG0899.jpg
CIMG0900.jpg
CIMG0889.jpg
CIMG0879.jpg

Leider haben wir an diesem Abend erfahren, dass Roger Federer am folgenden Tag die dritte Partie der Day Session spielen wuerde. Diese war jedoch schon ausverkauft und wir hatten nur Tickets fuer die Night Session. Wir waren sehr enttaeuscht. Am naechsten Tag fuhren wir dennoch schon frueher aufs Gelaende. Das Wetter war traumhaft und die Oesterreicher Melzer und Koellerer haben ihren Spiele auf Nebencourts gespielt. Daher wollten wir guenstige Tickets fuer die Nebenplaetze besorgen. Sicherheitshalber haben wir an der Kassa aber zum hundersten Mal nachgefragt ob es nicht doch noch Karten fuer das Federer-Match gibt. Und tatsaechlich: Es gab sie!!! Reiner Zufall, soeben hatte jemand storniert. Ein echtes Wunder!!! Schnell die Karten gekauft und rein ins Stadion - noch dazu in Reihe 6!!! Traumwetter, das Dach offen und wir hautnah dabei. Roger Fedder hat uebrigens muehevoll aber schliesslich klar gegen den Russen Igor Andreev gewonnen:

CIMG0907.jpg
CIMG0912.jpg
CIMG0915.jpg
CIMG0917.jpg
CIMG0931.jpg
CIMG0934.jpg
CIMG0949.jpg
CIMG0951.jpg
CIMG0923.jpg

Abschliessend noch Margits zwei Lieblingsfotos (O-Kommentar: Der Roger ist schon eine Schnitte!):

CIMG0944.jpg
CIMG0943.jpg

Wir sagen Goodbye zu Roger und der Rod Laver Arena:

CIMG0957.jpg

Danach gings wieder auf die Aussenplaetze. Wir wollten unbedingt Koellerer live sehen. Und wir waren auch hier erste Reihe fussfrei dabei, es war Aussenplatz vier. Und Crazy Dani wurde seinem Namen gerecht. Nach jedem zweiten Schlag ein Schlaegerwurf, Beschimpfungen gegen sich selbst, die Linienrichter, den Schiedsrichter, den Gegner, die Zuseher und leider auch die Ballkids. Das hat ihm bei uns saemtliche Sympathien gekostet. Einfach ein dummer, verrueckter junger Mann. Schade drum. Verloren hat er uebringes eh auch und zwar in fuenf Saetzen:

CIMG0968.jpg
CIMG0980.jpg
CIMG0966.jpg
CIMG0990.jpg
CIMG0993.jpg

Danach haben wir, weil wir die Tickets sowieso hatten, in der Rod Laver Arena noch kurz bei Lleyton Hewitt vorbeigeschaut, australischer Tennisheld und ehemalige Nummer eins der Welt. Tolle Stimmung, tolle Fans, daher sehr lustig und gewonnen hat er schliesslich auch noch!

CIMG1016.jpg
CIMG1024.jpg
CIMG1026.jpg
CIMG1031.jpg

Die stimmungsvollste Partie war die Abendpartie in der Margaret Court Arena. Gasquet und Youzhny matchten sich fuenf Stunden lang. Schliesslich behielt Youzhny im fuenften Satz knapp die Oberhand. Die Partie dauerte bis Mitternacht. Allein der Ausblick von diesem Stadion auf die Melbourne Skyline war sensationell!!!

CIMG1039.jpg

Fanzoesische Fans feuern vergeblich an:

CIMG1045.jpg

Unterm Strich war dieses Turnier eine sensationelle Erfahrung fuer uns beide, auch wenn das Wetter nur an einem der beiden Tage mitgespielt hatte. Die sehr froehliche und lustige Stimmung auf allen Plaetzen macht dieses Grand Slam Turnier zu einem tollen Erlebnis. Man hat das Gefuehl, die ganze Welt ist da und feiert den Tennissport. Und auf dem riesigen Gelaende ist immer was los. Im September werden wir die US Open in New York besuchen. Wir sind schon jetzt gespannt, wie es uns da gefallen wird!

Uebrigens, von Melbourne selbst haben wir natuerlich schon auch etwas mitbekommen. Ein paar Bilder davon und Worte darueber folgen im naechsten Eintrag.

< Previous Story | Table Of Content | Next Story >

Posted by NoUturners 18:42 Archived in Australia

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

christian, du solltest dich als seitenblick reporter beim orf bewerben (jobsuche?). zusammen mit starfotografin margit könntet ihr die einschaltquoten dieser sendung erhöhen.
tolle fotos, tolle berichte!!
elisabeth + ernst

ps: federer ist überigens im finale, als ich diesen comment schreibe. halten ihm die daumen, dass er seinen grand slam turniersieg einfährt.

by lackyerni

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint