A Travellerspoint blog

Eyre Peninsula (feat. Lincoln National Park)

Port Augusta - Port Gibbon - Port Lincoln - Lincoln National Park - Port Lincoln - Elliston - Perlubie Beach, all in South Australia, AUSTRALIA

sunny 30 °C
View Map: No U turn on NoUturners's travel map.

Ihr wisst trotz der Valentinstagsablenkung noch, wo wir stehen geblieben waren? Richtig, im Outback oder besser gesagt wieder am Weg aus jenem retour. Es ging auf dem Stuart Highway zurueck nach Port Augusta. Wir hatten Glueck, es hatte zwar noch immer die gleiche hohe Luftfeuchtigkeit aber "nur" noch 39 Grad! Auf dem Eyre Highway fuhren wir Richtung Wetsen (fuer alle Geographie-Muffel: links!) Richtung Gawler Ranges National Park. In Kimba (ein kleiner Ort kurz davor) angekommen, hat uns eine sehr froehliche junge Dame in der Touristeninfo aufgeklaert, dass der Park wegen "Animal Control" (Pruefungsfrage fuer alle Bloglesenden: Wisst ihr noch was das bedeutet?) den Rest der Woche geschlossen hatte. Nun war guter Rat teuer. Schnell in unserem schlauen Campingbuch nachgeschlagen und schon war ein Platzerl etwas weiter suedlich direkt am Strand gefunden - irgendwo zwischen Cowell und Port Gibbon auf der Eyre Peninsula. Nicht geplant und aus der Not heraus geboren, aber ein feines Stueck Land. Das Wetter war schoen, es war nix los und wir freuten uns schon auf ein wenig erfrischenden Wind an der Kueste.

Den Platz haben wir nicht gleich gefunden, also eigentlich haben wir ihn bis heute nicht entdeckt. Das Campingbuch ist teilweise schon ueberholt, nicht immer stimmen die Angaben, vor allem bei den kleinen Plaetzen. Aber wir haben eine wunderschoene Bucht gefunden. Alleine nur fuer uns! Je ein "West End" aus unserer Vorratskiste geköpft und schon haben wir den Abend inklusive senationellem Sonnenuntergang, Meeresrauschen und vor allem einer kuehlenden Brise (ohne, dass es kalt wurde, gerade richtig eben) genossen.

CIMG2430.jpg
CIMG2417.jpg
CIMG2418.jpg

CIMG2420.jpg
CIMG2421.jpg
CIMG2422.jpg
CIMG2423.jpg
CIMG2424.jpg
CIMG2425.jpg
CIMG2427.jpg
CIMG2428.jpg

CIMG2429.jpg

Der Vollstaendigkeit halber: Erst ab 18 Jahren. Fragt uns nicht, wie diese tote Schlange in das Gebuesch kam. Suizid?

CIMG2419.jpg

Am naechsten Morgen gings weiter Richtung Sueden. Nachdem wir den Umweg schon mal eingeschlagen hatten und auch wieder endlich irgendwo mehr als eine Nacht bleiben wollten, haben wir beschlossen, den an der Suedspitze der Eyre Peninsula liegenden Lincoln National Park zu besuchen. Preisfrage an die Leserschaft: Wie heisst der Highway, der da hinfuehrt? Ist nicht so schwer.

Bevor man in den Nationalpark kommt, landet man automatisch im belebten und sehr schoenen Staedtchen "Port Lincoln". Nach einigen Organisationseinheiten wie Tanken, Einkaufen, Internet und Trinkwasserbesorgung (Generalschluessel fuer die Wasserhaehne im Park kriegt man gratis an der Touristeninfo, wussten wir nicht. Wieder was dazugelernt!) fuhren wir Richtung Nationalpark. Das Wetter spielte alle Stueckerln und der Campground, den wir uns schliesslich ausgesucht haben (Fisherman's Point), war kaum zu ueberbieten. Fast alleine (nur ein weiterer Camper stand irgendwo ganz weit weg von uns) mit Blick auf eine Bucht mit Sandstrand und Natur pur. Da hat sich die Park Entry Fee und die geringe Uebernachtungsgebuehr (kontrolliert eh nie jemand, dennoch: wir sind ja ehrliche Leute) schon bei der Einfahrt gelohnt.

CIMG2431.jpg
CIMG2432.jpg
CIMG2436.jpg
CIMG2559.jpg
CIMG2560.jpg

Birdlife wohin das Auge auch blickte - also wo sind die (Meeres)Ornithologen unter euch?

CIMG2435.jpg
CIMG2440.jpg
CIMG2488.jpg
CIMG2492.jpg
CIMG2494.jpg
CIMG2504.jpg
CIMG2505.jpg
CIMG2520.jpg
CIMG2523.jpg
CIMG2525.jpg
CIMG2527.jpg
CIMG2532.jpg
CIMG2546.jpg
CIMG2547.jpg
CIMG2551.jpg
CIMG2553.jpg
CIMG2555.jpg
CIMG2557.jpg
CIMG2564.jpg
CIMG2565.jpg
CIMG2566.jpg
CIMG2569.jpg
CIMG2580.jpg
CIMG2581.jpg

Ja, auch Fishlife und Musselslife:

CIMG2510.jpg
CIMG2479.jpg
CIMG2477.jpg

Und ein Herz im seichten Wasser, als haette es auf uns zwei Verliebten gewartet:

CIMG2452.jpg

Und ein bisserl froehlich waren wir auch und fuer nix zu bloed darfst du dir bei so vielen Endorphinen sowieso nicht sein:

CIMG2443.jpg
CIMG2449.jpg
CIMG2450.jpg
CIMG2451.jpg
CIMG2489.jpg

Abends kam ein Kaenguruh (ein ziemlich grosses) des Weges gehoppelt. Es wollte eigentlich an uns vorbei, hat sich aber vom Licht der Headlamp anziehen lassen und kam bis zum Auto gehupft. Wir waren grade beim Abwaschen des Geschirrs. Nachdem wir es nicht fuettern wollten und sonst auch nichts anzufangen wussten, haben wir es verscheucht. Margit fand es anfangs niedlich, als es einen Meter von ihr entfernt war, nicht mehr so. Also habe ich den Superhelden gemacht und es souveraen und aeusserst heldenhaft verjagt. Es kam spaeter nochmals vorbei und wieder musste Clark Kent eingreifen. Danach hatte die beuteltierische Neugierde ein Ende und es suchte das Weite. Naechtens habe ich es nochmals hupfen gehoert, oder ich habe das nur getraeumt. Bis zu unserer Abreise ward es jedenfalls nicht mehr gesehen. Ich haette mich doch rasieren sollen, das arme Ding hat sich sicher gefuerchtet vor mir.

Noch etwas ist in der Nacht passiert: Es hatte zu regnen begonnen und (jetzt kommts!) bis zum Nachmittag des Folgetages bis auf kurze Pausen auch nicht mehr aufgehoert. Beinahe schon fachmaennisch habe ich fuer das Fruehstueck schnell die Plane (eine andere, die blaue welchige ist nicht mehr ganz so wasserdicht) montiert und wir haben das Essen schnellstens verzehrt. Wirklich gemuetlich wars da nicht, der Regen wurde staerker und der staubige Boden so richtig gatschig. Also haben wir uns ins Auto verzogen und Karten gespielt. Der Ottakringer Vorstadtjunge hat dabei das Ruprechtshofener Landei souveraen vorgefuehrt (das einzige Bummerl im fuenften Durchgang konnte ich gut verschmerzen).

CIMG2536.jpg
CIMG2538.jpg
(Rechts frisches Trinkwasser. Links naturtrueber Apfelsaft? Nein, gesammeltes Regenwasser!)

Aber der Regen hatte bald ein Einsehen mit uns. Es wurde besser, aber der Gatsch blieb. Bei einem tollen Sonnenuntergang haben wir uns schliesslich zu Bett begeben.

CIMG2537.jpg
CIMG2562.jpg
CIMG2570.jpg
CIMG2571.jpg
CIMG2574.jpg
CIMG2576.jpg
CIMG2578.jpg

Am naechsten Tag gings nach einigen Besorgungen in Port Lincoln die Eyre Peninsula auf der westlichen Seite nordwaerts (links auffe). Und zwar auf den Flinders Highway.

Eigentlich nur als Pinkelpause gedacht, aber schoen wars hier auf dem namenlosen Lookout (und Margit hat eine kleine Ueberraschung gefunden):

CIMG2582.jpg
CIMG2583.jpg

Uebernachtet wurde am Perlubie Beach nahe der Smoky Bay. Die Fliegen hatten nur einen dezenten Auftritt und es gab einen tollen Sonnenuntergang.

CIMG2584.jpg
CIMG2590.jpg
CIMG2592.jpg

Ein Traktor im Sand, der aussieht wie Schnee. Ist aber keiner (also kein Schnee, ein Traktor schon)!

CIMG2589.jpg

Zur Erklaerung: Der Traktor wurde nicht zum Verrosten abgestellt sondern morgens (wir waren Zeugen!) als Transport fuer die kleinen Fischerboote, die das durch die Ebbe weit zurueckgegangene Wasser mit normalen Autos nicht errreichen koennen (Auch nicht mit 4WDs. Also das naechste Mal wird es ein Traktor, da kommen wir ueberall hin!).

Morgens kurz nach dem wach werden: Margit und ihr weisser Schokohase (die Ueberraschung vom Tag davor) kuschelnd unterm Schlafsack.

CIMG2593.jpg

Danach sind wir aufgebrochen und eine lange und beschwerliche Fahrt lag vor uns. Die beruehmte "Nullarbor" lag vor uns. 1500 km mehr oder weniger nur geradeaus. Links und rechts der Strasse ausser nix: gar nix! Warum uns trotzdem nicht langweilig wurde, erfahrt ihr beim naechsten Mal.

CIMG2594.jpg

< Previous Story | Table Of Content | Next Story >

Posted by NoUturners 20:22 Archived in Australia

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

grrr... natürlich immer noch schnee!! gatsch wär schon mal ein kleiner lichtblick auf den frühling!!

by sorellina

unser tierexperte meint... na ein storch, oder sowas...? und eh klar...lachmöwen!!
DANKE für die süße koala(panda)bärenkarte!

by luca

Nein, nein, nein. Da irrt er leider. Die Welt der Voegel muss er erst erkunden. Ein Pelinkan ist das! Macht nix, wir helfen gerne... ;-)

Bitte gerne! Sonst noch Karten angekommen?

Bei uns ist es wieder staubtrocken. Nicht mal die maechtigsten Gewitter schaffen es hier, die Wolken zum Weinen zu bringen...

by NoUturners

Ja, Großeletern und wir bedanken uns auch für die Karten mit dem Schnappschuss von euch beiden mit tollem Hintergrund - tolle Idee (oder Fotomontage?)

Betreffend das schlangenfoto im BNusch - könnte das nicht nur die Schlangenhaut gewesen sein, diese nidelichen Tierchen streifen ja öfter ihre Haut ab?Und so ein Busch könnte da sehr hilfreich sein. Aber vielleicht sollten wir das unseren Tierforscher Luca fragen.
Ernst

by Ernst

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint