A Travellerspoint blog

Go West (beachwaerts)!

Quagie Beach - Two People's Bay - Albany - Cosy Corner Beach, all in Western Australia, AUSTRALIA

overcast 23 °C
View Map: No U turn on NoUturners's travel map.

Ja, es ist sehr lange her, dass wir uns gemeldet haben. Und ja, uns gehts immer noch praechtig. Deshalb legen wir gleich los. Nur kurz eine Stundenwiederholung fuer alle, die nicht mitgelernt haben: Zuletzt haben wir uns aus Esperance gemeldet, an der Suedkueste Western Australias. Von da weg gings westwaerts, immer der Kueste entlang. Die erste Naechtigung hatten wir am Quagi Beach. Es war doch einiges los, auch wenn die Ferienzeit vorbei, kein Wochenende war und in Western Australia angeblich kaum Leute rumrennen. Also hier rannten sie schon (na ja nicht rannten, aber sie waren da). Es herrschte Traumwetter, abends ein Strandspaziergang und morgens, bevor es wieder losging, hatten wir noch ein Schwaetzchen mit einem australischen Ehepaar mittleren Alters, die uns einige Tipps zu Perth und Fremantle gegeben haben - da wo unsere Australien-Reise ihr Ende nehmen wird.

CIMG2865.jpg
CIMG2866.jpg
CIMG2867.jpg
CIMG2869.jpg
CIMG2870.jpg
CIMG2871.jpg
CIMG2881.jpg
CIMG2882.jpg

Auch die australische Fauna und Flora, wenn auch nicht sehr spektakulaer, war wieder präsent.

CIMG2862.jpg
CIMG2864.jpg
CIMG2883.jpg

Und das letzte West End wurde gekoepft - ein sehr wehmuetiger Abschied:

CIMG2860.jpg

Apropos wehmuetig: Margits antikes Schuhwerk, das sich bereits im Flinders Ranges Nationalpark von selbst zerlegt hatte (wir berichteten), wurde zu Grabe (=Mistkuebel) getragen. Ohne Trauerflor, wir hatten nichts dergleichen mit.

CIMG2886.jpg
CIMG2887.jpg
CIMG2888.jpg

Ueber Nacht hat sich der sternenklare Himmel in eine Wolkenlandschaft verwandelt. Leider, leider. Aber es war immer noch sehr warm. So gings also Richtung Albany. Eine relativ lange Strecke, beinahe 400 km zum naechsten Freecamp, wieder an der Kueste gelegen. Am Weg dahin Faszinierendes aus der Tierwelt. Der fliegende Adler (bereits in einer frueheren Folge - auf einem Baum trohnend - vorgestellt):

CIMG2889.jpg

Und auch ein Vertreter aus der von mir so "geliebten" Hundewelt. Aber ein ganz ein lieber, brav hat er gewartet bis er sogar mein Herz erweichen konnte und ich ihn mit Wurst gefuettert habe. Und das alles spielte sich auf einer Raststation in einem winzigen Ort auf halbem Weg von Esperance nach Albany ab:

CIMG2890.jpg
CIMG2892.jpg

Recht spaet abends sind wir in der "Two People's Bay" angekommen. Ein wirklich uriger und witziger Platz in einer Bucht, in der eine Menge alter Wellblechbarracken standen (die frueher mal zu irgendwas gut waren, schaetzen wir mal). Das gab eine laessige Uebernachtungsmoeglichkeit ab. Auch hier war es relativ gut belegt, trotzdem war immer noch ausreichend Platz vorhanden. Es war ja gross genug hier:

CIMG2927.jpg
CIMG2896.jpg
CIMG2908.jpg
CIMG2898.jpg
CIMG2899.jpg
CIMG2905.jpg
CIMG2895.jpg
CIMG2912.jpg

Und immer noch haben wir uns lieb!

CIMG2921.jpg

Wieder so ein Vogel (wo sind die Ornithologen?):

CIMG2928.jpg

Und wenn wir schon beim Wildlife sind: Margit hat einen Lori gekillt (sich auch im Flug befindend) und fuehrt nun in der Abschuss-Wertung mit 3:2.

Den ganzen naechsten Tag haben wir in Albany verbracht. Einen Buchladen haben wir gestuermt und in einem aussergewoehnlich gemuetlichen Internet-Café haben wir ein wenig Zeit verbracht.

Abends hat Margit nach Hause telefoniert. Ja, Mama, Margit telefoniert regelmaessig mit ihrer Mama. Jungs machen so was nicht! Ich hab dich troztdem lieb! Dickes Bussi nach Wien! So, ich bin abgedriftet. Apropos "abgedriftet": Waehrend Margit telefoniert hat, hab ich mich um die so wichtige Vitaminzufuhr gekuemmert und im Bottle Shop einen guten westaustralischen Tropfen vom Roten fuer den Abend besorgt. Und nochmals apropos, naemlich "Abend", den haben wir nur ein wenig ausserhalb von Albany am Cosy Corner Beach verbracht. Und zwar sehr verwegen. Es ist naemlich so: Erlaubt ist das Campen nur im oestlichen Teil, im westlichen nicht. Aber genau da sind wir schliesslich gestanden (weil im oestlichen Teil alles voll war - somit Teil 3 der Saga "In Western Australia sind wenige Leute - haha, guter Witz").

CIMG2930.jpg

So richtig schoen war das Wetter noch immer nicht. Aber mein Sonnenschein ist ja immer bei mir:

CIMG2931.jpg

Und daruber, dass die Sonne wieder rauskam und die Temperaturen nochmals kraeftig angezogen haben sowie die Baeume nicht nur groesser sondern so richtig maechtig wurden, koennt ihr demnaechst nachlesen. Wo? Na hier natuerlich, wo sonst?

< Previous Story | Table Of Content | Next Story >

Posted by NoUturners 00:11 Archived in Australia

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

schön wieder von euch zu hören. ihr seht ja beide schon wie einheimische aus, so kurz vor der abreise auf den kontinent der mayas und inkas. bei euch geht offensichtlich der sommer schon zu ende. bei uns ist vorläufig noch nix mit frühling, hat wieder egschneit und ist +/- 0 grad.
wieder tolle fotos dabei!! bei uns in sandleiten gibt es übrigenms in einer woche einen vortrag über australien. aber ichj warte lioeber auf euren...
ernst + elisabeth

by Ernst

Comments on this blog entry are now closed to non-Travellerspoint members. You can still leave a comment if you are a member of Travellerspoint.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint